• Home
  • Unterricht
  • Fächer
  • Naturwissenschaftlich
  • Biologie
  • Biologie

    „Alles was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand!“ (CHARLES DARWIN)

    "Biologie machte Spaß, weil ich von meiner Katze berichten durfte!" (Fünftklässlerin)

    "Die Fischpräparation war eigentlich das beste in Biologie!" (Abiturient)

    "Jetzt weiß ich, von wem ich meine Rot-Grün-Schwäche geerbt habe!" (Neuntklässler)

     

    "Biologie" meint die Beschäftigung mit der Lehre des Lebendigen - auf kleinster Ebene mit der Zelle, dann größer betrachtend auf der Ebene von Organen, Geweben, folgend mit den Ebenen der Individuen, der  Populationen bis hin zu Ökosystemen und letztlich zur Betrachtung der Biosphäre.

    Die Inhalte der Biologie haben sehr viel mit Alltagserfahrungen,  -bewertungen und -entscheidungen zu tun - beispielsweise:  Wie unterscheiden sich Wolf und Hund, ist die neuerdings zunehmende Verbreitung der Wolfsrudel problematisch, welche wichtige Funktion kommt den Insekten in der Natur zu, was ist unter dem ökologischen Fußabdruck zu verstehen, wie werden Stoffe in der Natur recycelt, und in welcher Form stehen sie dem Kreislaufsystem wieder zur Verfügung, was passiert mit der Nahrung im Körper, so dass ATP als universeller Energieträger zur Verfügung steht, wie wirken Hormone im Körper, so dass sie exakt an den jeweiligen Zielzellen wirken können, was bewirken die Hormone, die in der "Pille" enthalten sind, welche Pflanzen blühen von meiner Haustür, was wird beim "Genetischen Fingerabdruck" zur Identifizierung eines Täters verfahrenstechnisch gemacht?

    Seit 2008 fahren wir mit unseren Neigungskursen,  wenn durchführbar,  zu einer meeresbiologischen Exkursion nach Cap Roig in Spanien (siehe Artikel unten), oder besuchen Spezialkurse an der Uni Tübingen zu Experimenten der Neurobiologie und Gentechnik, besuchen den List-Hof oder die Wilhelma. Wir behalten uns als Unterrichtende vor, diese Zusatzangebote wenn möglich anzubieten, es besteht aber kein Anspruch von Seiten der SchülerInnen darauf. 

    Biologie - Naturwissenschaft und Technik (BNT) in Klasse 5

    Das Fach BNT hat das Ziel, Schülerinnen und Schülern zunächst grundlegende Aspekte naturwissenschaftlichen Arbeitens anhand von altersgerechten Inhalten zu vermitteln.

    Im Mittelpunkt des Biologieunterrichts (eine Doppelstunde pro Woche) stehen die Planung, sichere Durchführung und Auswertung von Experimenten rund um die Themen Energie und Wasser. Im Anschluss werden zu jedem Thema technische Anwendungen (z.B. Wasserreinigung, Gebäudedämmung) vertiefend behandelt und Beziehungen zu den Themen des Biologieunterricht aufgezeigt.

    Übergeordnete Ziele sind sicherer Umgang mit Laborzubehör (Glasgeräten, Heizplatten usw.) sowie Grundlagenwissen auf welches in den höheren Klassen angeknüpft werden kann.

    Stoffverteilungsplan

    Stufe

    Lehrplaninhalte

    Unterstufe

    • Kennzeichen des Lebens, Zelle - Umgang mit dem Mikroskop
    • Gleichwarme Tiere wie Säuger und Vögel
    • Blütenpflanzen (Artenkenntnis, Fruchtentwicklung)
    • Wechselwarme Tiere wie Fische, Amphibien, Reptilien
    • Wirbellose Tiere wie Regenwürmer, Insekten, Spinnen, Krebse, Weichtiere
    • Weiterführung Blütenpflanzen (Bäume, Sträucher, Früchte, Nutzpflanzen)
    • Entwickl. und Fortpfl. des Menschen, Pubertät, Sexualität und Verhütung
    • Fotosynthese und Zellatmung
    • Ernährung und Verdauung, Essstörungen

    Mittelstufe

    • Atmung, Blut und Kreislaufsystem
    • Stütz- und Bewegungsapparat
    • Sucht und Drogen
    • Sinnesorgane und Informationsverarbeitung im Nervensystem
    • Hormonsystem,
    • Fortpflanzung und Verhütung,
    • Immunsystem und -reaktion (unspezifisch, spezifisch)
    • Evolution,
    • Humangenetik I

    Oberstufe

    • Humangenetik II
    • Ökologie
    • Molekularbiologie
    • Gentechnik
    • Immunbiologie
    • Neurophysiologie
    • Evolution
    • Verhaltensbiologie

    Welche Schulbücher verwenden wir in Biologie?

    Biosphäre, Cornelsen Verlag, Klasse 5/6, 7/8, 9/19

    Natura Kursstufe, Klett Verlag in der Oberstufe (K1, K2)

    Teich und Schulgarten

    Seit 2014 haben wir in Zusammenarbeit mit SchülerInnen, dem Stadtgärtner und Biologielehrerinnen einen Teich und einen mediterranen Gartenabschnitt mit Wildblumen und Beerensträuchern eingerichtet. Der Teich wird von Libellenlarven, diversen Insekten,  in manchen Jahren auch Bergmolchen und Teichfröschen bewohnt. Seerosen und Wasserlilien gedeihen gut. Wichtig ist uns, dass der Teich nicht verschmutzt oder von Steine werfenden Schülern zerstört wird. Pflegearbeiten werden gemeinsam mit den SchülerInnen durchgeführt.

    Imkerei am HGG

    Seit dem Schuljahr 2018/19 sind vor unserem Gebäude "Rundling" Bienenstöcke aufgestellt worden. Die umliegenden Wiesen und Streuobstbestände sind ideale Futterquellen für die Bienen. Die Imkerin besucht nach Absprache mit den Fachlehrern die Klasse 6.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich, unter Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung, mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzerklärung OK