• Home
  • Aktivitäten
  • Austauschprogramme
  • USA

USA-Austauschprogramm am HAP Grieshaber Gymnasium

German American Partnership Program (GAPP)

WallaWalla 3Walla Walla High School, WA

Unser Programm bietet bis zu 21 Schüler*innen des HAP Grieshaber Gymnasiums die Möglichkeit für vier Wochen das Leben an einer amerikanischen High School und in einer amerikanischen Familie kennenzulernen. Im Folgejahr nehmen die Familien der TeilnehmerInnen einen amerikanischen Gastschüler auf. Die Besuche finden in der Regel in und nach den Pfingstferien statt.

Im Vorfeld bereitet sich die Reisegruppe in einer Arbeitsgemeinschaft auf den Aufenthalt in unserem Gastland und an der Gastschule vor. Die Teilnahme an dieser wöchentlich stattfindenden AG ist verbindlich. Hier erstellen die Schüler*innen verschiedene Referate bzw. bearbeiten Projekte für den Aufenthalt in den USA in weiterer häuslicher Arbeit. Sie setzen sich mit unterschiedlichen Themen zu amerikanischer Kultur, Politik, Geografie und Tagespolitik und austauschspezifischen Fragestellungen auseinander.

Nach erstem Einleben in den Gastfamilien und Erkundung der Gastschule lernen unsere Schüler*innen in Walla Walla die nähere Umgebung kennen. Dazu gehören unter anderem auch geschichtliche und kulturelle Schwerpunkte sowie das Leben der Native Americans.

LA Walla 2 grAustausch USAEin weitergehendes Kennenlernen von Staat und Land ist auf Rundreisen möglich, wenn wir Washington State erkunden, aber auch ein Blick in die Nachbarstaaten Idaho und Oregon werfen.

Im Mittelpunkt steht jedoch stets der intensive Kontakt zu den Austauschpartnern und die Integration in das Leben der Gastfamilien sowie das Kennenlernen der Kultur des Gastlandes.

An der Walla Walla High School nehmen unsere Schüler*innen an vielen Unterrichtsstunden aktiv teil und können sich in dieser Zeit ein möglichst umfassendes Bild einer amerikanischen High School machen. Darüber hinaus führen unsere Schüler*innen z.B. noch Interviews mit verschiedenen Personen der High School, um das Schulleben außerhalb des Klassenzimmers besser kennen- und verstehen zu lernen.
Wir bereiten in Kleingruppen Referate zu deutschen landeskundlichen Themen vor, die sie den amerikanischen SchülernInnen der örtlichen High, Middle und Elementary Schools präsentieren. An diese Vorstellungen schließen sich interessante Gespräche an, die den Kontakt zwischen Deutschen und Amerikanern deutlich intensivieren und somit einen wesentliches Bestandteil des Programmes darstellen.
Der Rückbesuch wird jeweils im darauffolgenden Schuljahr durchgeführt, der ähnlich dem Besuch der deutschen Gruppe in den USA verläuft.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich, unter Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung, mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzerklärung OK