• Home
  • Berichte
  • Umweltschutz „Sache der Jugend“ – Geschenkübergabe am HAP Grieshaber Gymnasium

Umweltschutz „Sache der Jugend“ – Geschenkübergabe am HAP Grieshaber Gymnasium

Freitag, 02 Dezember 2022

HAP Grieshaber ist nicht nur der Namensgeber des Gymnasiums in Rommelsbach, sondern auch durch seine Kunstwerke im Haus optisch stets präsent. Diese Sammlung an Grieshaber-Drucken wurde vergangene Woche durch eine Geschenkübergabe erweitert. Dr. Manfred Vohrer, der persönlichen Kontakt zu HAP Grieshaber pflegte, war aus Freiburg angereist, um einen original signierten Druck zum Thema Umweltschutz zu überreichen.

Nach einer Begrüßung durch Schulleiter Marcus Fuhrich, fand zunächst Rolf Hespeler einleitende Worte, der von der Zusammenarbeit HAP Grieshabers und den Naturfreunden Eningen, deren Mitglied er selbst ist, berichtete. Grieshaber habe die „zunehmende Zerstörung der ihn umgebenden Natur“ bemerkt und dies auch in seinen Werken thematisiert.

Als Gründungs-Vorstandsmitglied der „Aktion Umweltschutz“, aus der später der BUND hervorging, ist es Dr. Manfred Vohrer bereits seit über 50 Jahren ein Anliegen, dass „Umweltschutz Vorrang vor Gewinnstreben“ hat. Wer die Umwelt verschmutze, müsse dafür zahlen, so Vohrer. Umweltschutz sieht er als verbindendes Element zwischen der Kunst und der Politik, wenngleich Vohrer darauf hinweist, dass das Thema Ökologie die Parteien bis heute spalte. In Grieshabers Druck, den er als Geschenk mitgebracht hatte, steht der Baum als zentrales Element im Fokus des Betrachters, welches Vohrer auch als zentrales Element der Umweltpolitik empfindet. So seien Bäume nicht nur Grundlage für einen ausgeglichenen Wasserhaushalt, sondern auch für die CO2-Bindung der Erde unverzichtbar. Die anwesenden SchülerInnen adressierte Vorher ganz direkt: „Die Politik hat fast ein halbes Jahrhundert vertrödelt und die Wissenschaft braucht jetzt ein Sprachrohr, weil die Politik nicht zuhört. Und da liegt es jetztt an euch.“ „Umweltschutz Sache der Jugend“ steht in großen Buchstaben auf Grieshabers Druck. Dies unterstrich Vohrer in seiner Rede und lobte das Engagement der Jugendlichen heutzutage.

Wie wichtig dieses Engagement für den Umweltschutz ist, betonte auch Marcus Fuhrich, der nicht nur die „Fridays for future“-Demonstrationen thematisierte, sondern auch ganz gezielt auf den Einsatz der SchülerInnen im Alltag am HAP Grieshaber Gymnasium verwies. Stellvertretend gaben VertreterInnen des Seminarkurses Nachhaltigkeit Einblicke in ihr Arbeiten. In Videopräsentationen lenkten sie den Fokus auf die Klimaerwärmung, das Konsumverhalten in der heutigen „Wegwerfgesellschaft“ und die Folgen des Handelns heutiger Generationen für die folgenden. Die Umwelt AG berichtete anschließend von ganz konkreten Projekten zum Umweltschutz – zum Beispiel dem Müllsammeln am Neckar oder der Herstellung von Taschen aus alten T-Shirts.

Frau Hartmann vom Förderverein des HAP Grieshaber Gymnasiums bedankte sich bei den Beteiligten mit Produkten, die „im Einklang mit dem Nachhaltigkeitsgedanken“ produziert wurden, bevor sich Kunstlehrerin Claudia Ehrminger , welche auch Organisatorin der feierlichen Übergabe war, im Namen der Schule nochmals für den HAP Grieshaber Druck bedankte und in abschließenden Worten die Bedeutung der Kunst in der Gesellschaft betonte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich, unter Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung, mit der Verwendung von Cookies einverstanden.