Termine heute

Dezember 2018

Heute keine Termine.
Alle Termine im Überblick

Veranstaltungen und Nachrichten

Hier finden Sie Ankündigungen von und Berichte über Veranstaltungen am HAP Grieshaber Gymnasium.

K1-Studienfahrt zu Lingelbachs Scheune in Abtsgmünd-Leinroden

Meldung vom 28.06.2018

Am Donnerstag, dem 19. April 2018 ging es für die Kursstufe 1 des HAP Grieshaber Gymnasiums, im Rahmen des Religionsunterrichts zum Thema „Wirklichkeit“ nach Abtsgmünd-Leinroden zu Lingelbachs Scheune der optischen Phänomene.

In den Räumlichkeiten der Scheune wird es einem ermöglicht, optische Phänomene nicht nur zu erkennen, sondern auch zu erleben. Im Unterricht hatten wir uns bereits mit Themen wie Wirklichkeit und Realität sowie der menschlichen Wahrnehmung beschäftigt. Besonders interessierte uns dabei die Frage, ob unsere Wahrnehmung stets der Wirklichkeit entspricht oder nicht.Gespannt auf die Ausstellung „Optische Phänomene“ starteten wir morgens mit dem Bus unsere Exkursion. Eine Gruppe wurde gleich anschließend von Herrn Lingelbach persönlich durch die Scheune geführt. Die andere Gruppe konnte währenddessen das schöne Wetter im nahegelegenen Örtchen Abtsgmünd genießen.Gestaltet wurde die Scheune von Herrn Lingelbach, Studierenden der HTW Aalen und vielen ehrenamtlichen Helfern. Prof. Dr. Bernd Lingelbach ist ein international anerkannter Experte im Bereich der optischen Täuschungen, denen unser Gehirn unterliegt.Herr Lingelbach führte uns zu Beginn in die Welt des dreidimensionalen Sehens ein. Mit Hilfe von roten und grünen Lichtprojektionen testeten wir unsere Fähigkeit, räumlich zu sehen.Ein Blick in die Vergangenheit zu den Anfängen der Fotografie und der Camera obscura ermöglichte uns, einen ersten Eindruck über die Welt der menschlichen Wahrnehmung, auch in Bezug auf die Malerei, zu gewinnen. Um 1690 nämlich diente die Camera obscura den Malern als Zeichenhilfe, um Landschaften in den richtigen Proportionen wiederzugeben.Besonders beeindruckend war für uns das Phänomen des Beuchet-Stuhls. Dieser lässt, je nach Standort des Betrachters, Menschen unwirklich klein erscheinen (siehe Photo). Was vom Beobachter aus nicht zu erkennen ist: der Beuchet-Stuhl besteht aus zwei Teilen: dem Untergestell (vorn im Raum, nah) und einer Sitzfläche mit Lehne (hinten im Raum, entfernt). Unser Gehirn wird getäuscht und uns erscheint der Stuhl als ein zusammenhängendes Objekt. Eine weitere Besonderheit war der schiefe Raum. In dem um 15° geneigten Zimmer rollten Bälle auf einmal Bahnen hinauf und wir Schüler konnten an Wänden sitzen und schweben. Faszinierend war, dass uns jedoch nach kurzer Zeit die Neigung des Raumes schon nicht mehr sonderlich irritierte. Unser Körper versucht sich nämlich an den vertikalen Linien im Raum auszurichten, um die Neigung teilweise auszugleichen.Auch der Ames-Raum ließ uns aufs Neue staunen. Das vorhandene Guckloch lässt den Raum rechtwinklig erscheinen und innerhalb weniger Sekunden wurden wir vom Zwerg zum Riesen (siehe Photo). Die optische Täuschung entsteht hierbei aufgrund der Neigung und der Verzerrung des Raumes.Auch an vielen weiteren Stationen wurden unsere Sinne getäuscht. Dabei war es immer wieder interessant und spannend herauszufinden, wie simpel sich unsere Wahrnehmung irreleiten lässt. Durch eigenes Erleben erfuhren wir, dass unsere Wahrnehmungen nicht immer der Realität entsprechen. Wir sehen nämlich nicht immer das, was wir meinen zu sehen.

 

                                                                                                                                                                            Zoé Klaiber

 

Zuletzt geändert am 28.06.2018 um 11:16

Back

Letzte Änderung: 24.10.2018, 10:42

 
HAP Grieshaber Gymnasium im BZN•Wittumstr. 37•72768 Reutlingen•07121 303 4417•grieshaber-gymnasium@reutlingen.de
 
Besucher gesamt: 373.005
Besucher heute: 133
Besucher gestern: 200
Max. Besucher pro Tag: 995
gerade online: 4
max. online: 99
Seitenaufrufe gesamt: 3.396.333
Seitenaufrufe diese Seite: 245
counter   Statistiken
/*